Programmierte Herzschrittmacherzellen zur in vitro Medikamententestung


Das Projekt adressiert die Generierung und Etablierung progammierter Herzschrittmacherzellen zum in vitro-drug testing, was die Möglichkeit bieten wird, neuartige prädiktive Tests durchzuführen. Dadurch können Leitstrukturen zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen in einem sehr frühen Stadium der Medikamentenentwicklung identifiziert werden. Des Weiteren ergeben sich wichtige Vorteile bei der Überprüfung der Sicherheit von verschiedensten Arzneimitteln bei gleichzeitiger Reduzierung von Tierversuchen.
Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern in exzellenten Forschungsverbünden finanziert (ESF/14-BM-A55-0026/18)